Freitag, 15. Februar 2013

Hoffunung am iPhone-Himmel: Wird PiGo bald alle Wherigos abspielen können?

Es gibt Hoffunung am iPhone-Himmel.
Bislang führen massive Probleme bei der Timerumsetzung sowie beim Einbinden externer lua-Scripte dazu, dass viele Wherigos, die vom statischen 08/15 Muster "Ich renn starr von Station zu Station" abweichen, nicht auf dem PiGo-Player laufen. Dadurch musste ich bei so gut wie all meinen WIGs den Hinweis "Nicht fürs iPhone geeeignet" anbringen. Von anderen WIG-Owner hab ich von ähnlichen Problemen gehört.

Abbildung 1: Hoffentlich bald Vergangenheit: Fehlermeldungen wegen nicht gefundenen Codeabschnitten.
Dies ist recht bedauerlich, weil es größenteils diese dynamischen Wherigos sind, die so richtig Spaß machen. Es ist doch wesentlich interessanter den Spielablauf selbst zu bestimmen, anstatt "nur einen Multi" mit ein wenig graphischer Unterstützung abzuklappern.
Dank bodenseepingu, der die Fehlerursachen analysiert und den Kontakt zum PiGo-Entwickler Shawn hergestellt hat, scheint aber jetzt Bewegung in die Sache zu kommen.
Nach einer Codeanalyse von Cachopoly zeigten sich lt. Shawn Unterschiede bei der Code-Einbindung von externen Dateien durch Urwigo zum lua-Standard.
Neben einem Workaround, den ich eingeschickt und der vom PiGo-Entwickler getestet wird, wird auch geprüft ob der Player für den von Urwigo erzeugten Code angepasst wird, oder ob wir besser mit den Urwigo-Entwicklern in Kontakt treten.
So oder so sehe ich z.Zt große Hoffnung, dass bald die Apple-Gemeinde wieder teilhaben kann an Cachopoly, Scotland Yard und Co.

Sobald es Neuigkeiten gibt, werde ich Euch auf dem Laufenden halten.

Kommentare:

  1. Hab lange nix mehr von Shawn gehört, ich werd ihn nochmal anschreiben.

    AntwortenLöschen
  2. Shawn schrieb mir soeben, dass das InlineModuleFunc mit dem nächsten Update von PiGo behoben sein soll.
    Wenn jn der iPhone Jünger das neue Update mitbekommt, bitte Feedback geben.

    AntwortenLöschen